MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Vorarlberg

Mädchenzentrum Amazone

Der Verein wurde im Februar 1998 mit dem Namen "Kecke Quecke" aus einer Initiative mehrerer Frauen und Mädchen ins Leben gerufen. Bei der Eröffnung des Mädchenzentrums beschlossen die Mädchen in einem demokratischen Prozess, dem Mädchenzentrum den Namen "Amazone" zu geben.

Mädchenarbeit = Engagement auf mehreren Ebenen
Mädchenarbeit, wie sie vom Mädchenzentrum Amazone angestrebt und umgesetzt wird, beinhaltet "die drei Dimensionen Geschlechtsidentität, Pädagogik und Politik und wirkt sowohl individuell fördernd als auch gesellschaftsverändernd". Sie hat präventiven Charakter, da "sich die Unterstützung der Mädchen und jungen Frauen in ihrer Autonomie, ihrem Selbstvertrauen und ihrem Widerstand langfristig präventiv gegen (sexuelle) Gewalt und Ausbeutung auswirkt" (Marth 1999).

Leitsätze

  • Schaffung von Freiräumen, in denen Mädchen und junge Frauen ihre selbstbestimmte und eigenständige Persönlichkeit entfalten können
  • Unterstützung und Förderung der Stärken und Fähigkeiten von Mädchen und jungen Frauen
  • Parteilichkeit, d. h. Vertretung der Anliegen, Bedürfnisse und Wünsche von Mädchen in der Öffentlichkeit ebenso wie in ihrem individuellen Umfeld
  • Neudefinition bzw. Aufwertung weiblicher Eigenschaften und Kompetenzen
  • Arbeit in geschlechtshomogenen Gruppen und eigenen Räumen
  • Einbeziehung der Mädchen in Planungs- und Gestaltungsprozesse
  • Unterstützung anderer Einrichtungen bei der Entwicklung von Qualitätsstandards geschlechtssensibler Jugendarbeit
  • Aufzeigen struktureller Ungleichheiten sowie Analyse und Hinterfragen der Bedingungen, unter denen (Offene) Jugendarbeit geschieht

Mädchenzentrum Amazone

Kirchstraße 39
6900 Bregenz
tel: 05574/ 45801 ..
email: maedchenzentrum@amazone.or.at (MonA-Mail)
www.amazone.or.at

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!