MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Social Networking ist Schule fürs reale Leben

Die Nutzung von sozialen Netzwerken im Internet birgt für die Zielgruppe der Teenager nicht nur Gefahren.
Im Gegenteil: Durch die Teilnahme an sozialen Netzwerken wie z.B. MonA-Net lernt ihr fürs Leben, wie ein Forschungsprojekt aufzeigt. Die online verbrachte Zeit ist äußerst wichtig für die weitere Entwicklung der Teenager, sagt das Ergebnis des 50 Mio. Dollar schweren Projekts zum Lernen von Medien und der digitalen Welt.

Durch die intensive Web-Nutzung bauen Jugendliche wichtige soziale und technologische Fertigkeiten auf und entwickeln diese weiter. Darüber hinaus erhöht sich die Allgemeinbildung und Lese- bzw. Schreibfähigkeiten wird verbessert.

Das Internet im Allgemeinen und auch Social Communities im Speziellen bietet euch vielerlei Möglichkeiten, euer Wissenspektrum zu erweitern und sich wichtige Kompetenzen im sozialen wie medialen Bereich anzueignen, die z.B. für eure spätere berufliche Laufbahn Schlüsselkompetenzen darstellen werden
Heute seid ihr auf die sozialen und technischen Fähigkeiten, die im Umgang mit Online-Medien erlernt werden müssen, angewiesen, um im täglichen Leben bestehen zu können. Digitale Medien haben nämlich großen Einfluss darauf, wie junge Menschen lernen, spielen, sich sozialisieren und am öffentlichen Leben teilnehmen.


Viele Jugendliche nutzen soziale Netzwerke wie MonA-Net, Facebook, MySpace oder auch YouTube aus interesse- oder freundschaftsgesteuerten Gründen. In jedem Fall seien die Jugendlichen motiviert, voneinander und von ihren Online-Quellen zu lernen. Darüber hinaus zeigen sie sogar mehr Interesse daran, sich im Internet gegenseitig weiterzubilden als von Erwachsenen unterrichtet zu werden.

Quelle: MacArthur Foundation www.macfound.org

Diese Artikel könnten für dich auch interessant sein

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!