MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

19. Februar: Tag der offenen Tür in der Krankenpflegeschule in Oberwart

Der 13.September 2010 ist Ausbildungsbeginn in der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege in Oberwart.Um interessierten Personen einen umfassenden Überblick über die angebotenen Ausbildungen und Zukunftsperspektiven zu ermöglichen findet am 19. Februar 2010 von 10.00 - 15.00 Uhr ein Tag der offenen Tür in der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege in Oberwart statt.
Interessentinnen und Interessenten sind sehr herzlich willkommen!

Gesundheits- und Krankenpflege in Oberwart

Die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege in Oberwart öffnete ihre Pforten im September 1974. Bisher haben 1386 Schülerinnen und Schüler das Diplom erworben. Im September 2010 startet der 54. Lehrgang. Bewerbungen sind bis Ende April möglich.


Die Krankenpflegeschule bietet:

• eine fundierte Ausbildung mit Zukunft
• eine Kranken- , Unfall- und Pensionsversicherung
• Taschengeld zwölfmal jährlich
• die Bereitstellung von Dienstkleidung und deren Reinigung
• auf Wunsch eine kostengünstige Unterkunft

Berufliche Perspektiven und Spezialisierungsmöglichkeiten
Die Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege ermöglicht eine Tätigkeit in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens. Außerdem erweitert sich das Tätigkeitsspektrum von rein pflegerischen und therapeutischen Bereichen auf die Gebiete der Gesundheitsvorsorge, Gesundheitsberatung sowie der Rehabilitation.


Expositur in Frauenkirchen

Anfang 2008 eröffnete die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege der KRAGES eine Expositur im Seewinkel und zwar in Frauenkirchen. Die Schule, die im Gebäude der Hauptschule Frauenkirchen untergebracht ist, startete am 4. Oktober 2009 mit dem dritten Lehrgang. Bewerbungen sind bis Ende Mai möglich.


Krisensicherer Beruf

„Junge Menschen haben die Chance einen Ausbildungsplatz zu bekommen, der ihnen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz garantiert“, rät Gesundheitslandesrat Dr. Peter Rezar.
Die in den nächsten Jahren zu erwartende Änderung der burgenländischen Bevölkerungsstruktur wird einen großen Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften im Gesundheits- und Krankenpflegebereich mit sich bringen. „Ein Arbeitsplatz im Gesundheitsbereich ist krisensicher“, so Rezar.


Interessentinnen und Interessenten könne sich ab sofort anmelden; Nähere Informationen unter: www.krages.at („Schule“ anklicken)

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!