MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Kritik von US-Teenies an übersexualisierten Frauen in PC-Spielen!

Die Übersexualisierung von Frauen in Spielen ist Anlass einer Befragung von Buchautorin Rosalind Wiseman. Sie befragte dazu 1400 amerikanische SchülerInnen im Alter von 11 bis 18 Jahren.
Die SchülerInnen äußerten sich kritisch zu den sehr aufreizend und oversexed dargestellten Spielerinnenfiguren.
Weibliche Spielerinnen spielen auch gerne männliche Charaktäre sowie umgekehrt auch männliche Spieler gerne Spielfiguren wie Lara Croft usw. darstellen.
Eine Ursache dafür scheint in der stereotypen Denkweise der HerstellerInnen zu liegen, die Frauen nach wie vor als Sexobjekte darstellen.
Gewünscht wären mehr Spielfiguren mit neutralen, weiblichen Zügen ohne Riesenbrüsten und spärlicher Bekleidung.
Im Gegenteil wäre es sicherlich spannend neue Frauentypen in Spiele einzubringen und die Reaktionen bezüglich Identifikation und Spielverhalten anzusehen.

diestandard.at/2000018834014-1192182008432/Umf...-Frauen-in-Videospielen , 27.7.2015

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!