MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Schlechte Erwartungshaltung von LehrerInnen – schlechte Noten für Mädchen in Mathe

Laut neuen Studien ist die Erwartungshaltung von LehrerInnen maßgeblich daran beteiligt wie Mädchen im Vergleich zu Burschen in Mathematik abschneiden.
Wenn LehrerInnen mit der Einstellung „dass Mädchen schlechter in Mathematik sind als Jungen“ beurteilen, haben die Mädchen keinerlei Chance auf eine objektive Benotung und schneiden auf jeden Fall schlechter ab als ihre männlichen Klassenkollegen.
Das Ganze funktioniert wie eine selbsterfüllende Prophezeiung und die Mädchen haben von Beginn an kaum eine Chance. Daran hat sich in den letzten Jahrzehnten kaum etwas verändert, da schon die Mädchen vor beispielsweise 20 Jahren schlechter beurteilt wurden.
Das zeigt auf wie wichtig das Thema „Gender-Gap“ (Geschlechterlücke) vor allem auch für PädagogInnen ist um beiden Geschlechtern eine freie Entwicklung in ihrer Persönlichkeit und Bildung zu ermöglichen.

Mehr Infos dazu findet ihr unter derstandard.at/2000046977473-1252771391652/War...lechter-bewertet-werden (Stand, November 2016)

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!