MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

IT - Lehrberufe

Wenn du einen Ausbildung im IT-Bereich wählst, solltest du technisches und kaufmännisches Verständnis besitzen, kreative Ideen haben und dich intensiv mit den Anforderungen der Zukunft auseinandersetzen, d.h. du musst bereit sein, dich ständig weiterzubilden.

Informations- & Kommunikationstechnologie

Hier werden wir dir Lehrberufe in den neuen Medien vorstellen, aber du solltest von vornherein wissen, dass gerade diese Branchen sehr gefragt sind.

Darum solltest du schon rechtzeitig mit der Lehrstellensuche beginnen und auch schon über ein gewisses Grundwissen im IT-Bereich verfügen. Der ECDL (Europäischer Computerführerschein), Maschinschreibkenntnisse und vielleicht sogar HTML- Grundwissen sind sicherlich ein großer Vorteil bei deiner Bewerbung.

EDV-Kauffrau

Lehrzeit: 3 Jahre

Beratung der KundInnen bei der Auswahl von Produkten in Hardware, Software und elektronischen Datenverarbeitungssystemen unter Berücksichtigung technischer, kaufmännischer und rechtlicher Voraussetzungen. Anbieten von Service- und Betreuungskonzepten ....

www.bic.at/bic_ufr_berufszustieg.php?bereich=b...st=E&brfid=159&reiter=1

EDV-Technikerin

Lehrzeit: 3,5 Jahre

Der Beruf des/der EDV-TechnikerIn beinhaltet ständig neue Herausforderungen und Abwechslung. Heute ist die Festplatte defekt, morgen die Textverarbeitung abgestürzt und übermorgen geht ein neuer Server ans Netz: bei all diesen Problemen kommen EDV-TechnikerInnen zum Einsatz. Sie können als IT-Allrounder bezeichnet werden.

Sie erstellen für ihre KundInnen individuelle EDV-Konzepte, beschaffen die erforderlichen Betriebsmittel und EDV-Programme, installieren und prüfen Geräte und Netzwerke, beraten und schulen AnwenderInnen, verwalten und sichern Datenbestände.

Sie verfügen über Kenntnisse auf dem Gebiet der Hard- und Software, über Betriebssysteme, Anwendungsprogramme, Peripheriegeräte (Drucker, Scanner etc.), Netzwerke, Datensicherheit und Datenschutz, Projektmanagement, Softwaregestaltung, Softwareanpassung sowie Service und Support.

www.bic.at/bic_ufr_berufszustieg.php?bereich=b...bst=E&brfid=12&reiter=1

IT-ElektronikerIn

Lehrzeit: 3,5 Jahre

IT-ElektronikerInnen sind in der Aufstellung, Installation und Wartung von informations- und telekommunikationstechnischen Geräten tätig.

Ausbildungsgrundlagen sind das Erlernen von Systemkonfigurationen und das Optimieren von Netzwerken. Sie suchen Fehler und Störungen, grenzen diese ein und beheben sie. Neben der Verwaltung und Sicherung von Daten gehört auch die Dokumentation von technischen Daten zum Aufgabengebiet der IT-ElektronikerInnen.

www.bic.at/bic_ufr_berufszustieg.php?bereich=b...bst=I&brfid=86&reiter=1

IT-Kaufrau

Lehrzeit: 3 Jahre

IT-Kaufleute stehen ihren KundInnen als zentrale AnsprechpartnerInnen zur Verfügung. Sie leiten Projekte in kaufmännischer, technischer und organisatorischer Hinsicht, wie die Einführung oder Erweiterung einer IT-Infrastruktur - von der ersten Beratung bis zur Übergabe an die AnwenderInnen.

Sie kennen den Markt und die Einsatzfelder der Produkte ihres Unternehmens und haben ein fundiertes Wissen über Vertriebsaufgaben und Verkaufsstrategien. Ihnen sind betriebswirtschaftliche und arbeitsorganisatorische Zusammenhänge bekannt.

www.bic.at/bic_ufr_berufszustieg.php?bereich=b...t=I&brfid=1555&reiter=1

Kommunikationstechnikerin - Elektronische Datenverarbeitung und Telekommunikation

Lehrzeit: 3,5 Jahre

Neben dem Verlegen nachrichtentechnischer Anlagen umfasst der Tätigkeitsbereich von Kommunikationstechnikerinnen - EDV und Telekommunikation den Zusammenbau, die Montage und die Wartung von Geräten und Anlagen der EDV und der Telekommunikation (Telefonanlagen, Datenfernübertragungsanlagen, etc.). Schwerpunkte sind hierbei die Wartung und Reparatur von Telekommunikations-Endgeräten, Computern und EDV-Anlagen.
Die Beratung und Einschulung von KundInnen ist ebenso ein wichtiger Teil ihrer Arbeit.

www.bic.at/bic_ufr_berufszustieg.php?bereich=b...bst=K&brfid=19&reiter=1

KommunikationstechnikerIn – Bürokommunikation

Lehrzeit: 3,5 Jahre

KommunikationstechnikerInnen - Bürokommunikation installieren, warten und reparieren alle Arten von elektrischen/elektronischen Bürogeräten und sind auch im Verkauf von Bürogeräten und in der Kundenberatung und -information tätig.

Zu den Geräten der Bürokommunikation zählen heute neben mechanischen und elektromechanischen Geräten (z.B. Schreibmaschinen, Aktenvernichter, Geldzählmaschinen) vor allem elektronische Geräte (z.B. FAX-Geräte, Computer und EDV-Anlagen, Drucker, Kopierer, Funk-LANs, Mobilfunkgeräte, Handys usw.).

Die Installation, Reparatur und Wartung bürotechnischer Anlagen und Geräte erfordern zunehmend auch Kenntnisse in der Computertechnik.

www.bic.at/bic_ufr_berufszustieg.php?bereich=b...bst=K&brfid=19&reiter=1

Mechatronikerin

Lehrzeit: 3,5 Jahre

Bereich der Mechanik und im Bereich der Elektronik wider. Die Verbindung dieser beiden Bereiche in den neuen Zweig der Mechatronik, der die Herstellung, Montage und Instandhaltung mechatronischer Systeme umfasst, erfordert eine Lehrausbildung, die fundiertes Wissen in diesen beiden Bereichen vermitteln muss.

Unter mechatronischen Systemen versteht man die Verbindung von mechanischen, elektrischen und elektronischen Bauteilen. Für mechatronische Systeme sind auch EDV-Kenntnisse notwendig. Grundlagenwissen über Hard- und Software von EDV-Systemen ist allen Lehrberufen im Elekronik- und Elektrotechnikbereich Voraussetzung.

www.bic.at/bic_ufr_berufszustieg.php?bereich=b...bst=M&brfid=88&reiter=1

Medienfachfrau; Mediendesign

Lehrzeit: 3,5 Jahre

Medienfachleute im Bereich Mediendesign erstellen Gestaltungskonzepte für Produktionen in verschiedensten Medien, sowohl im Printbereich (z.B. Zeitschriften, Broschüren, Plakate) als auch im multimedialen oder digitalen Bereich.

Hier entwickeln sie das Design für Websites, DVDs und CD-Roms. MediendesignerInnen sprechen mit den KundInnen deren Vorstellungen von dem gewünschten Produkt ab und entwerfen Gestaltungsvorschläge.

Zur Erstellung des Medienproduktes werden analoge und digitale Text- und Bildvorlagen zusammengestellt und am Computer bearbeitet. Die Schrift- und Bildelemente werden entsprechend dem Layout kombiniert und eventuell für Bewegungssequenzen animiert. Nach weiteren Absprachen mit den KundInnen und Korrekturen wird das Produkt für die Endfertigung vorbereitet.

Einen wesentlichen Bereich im Mediendesign stellt die Umwandlung von analogen in digitale Vorlagen dar (z.B. Dateneingabe, Scanner, Digitalisierung von Ton und Videos). Fertige Vorlagen müssen beurteilt und bearbeitet und eventuell neue Vorlagen mittels Digitalkamera bzw. Video erstellt werden.

Zur Verarbeitung von Text- und Bildmaterial wenden MediendesignerInnen unterschiedlichste Computerprogramme an: Bildbearbeitungs- und Layoutprogramme, Animationssoftware, Programme für Webdesign,... Kreativität, aber auch kundenorientiertes Verhalten und die Präsentation der Ergebnisse sind wesentlich, ebenso Kenntnisse im Bereich der Drucktechnik sowie der Netzwerktechnik.

www.bic.at/bic_ufr_berufszustieg.php?bereich=b...st=M&brfid=405&reiter=1

Die Adressen von deinem nächsten BIZ (Berufsinformationszentrum) oder AMS findest du in unseren Gelben Seiten.

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!