MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

JOBBÖRSE Burgenland

Fachmitarbeiter/in für die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Burgenland

Künftig müssen alle Jugendlichen eine über den Pflichtschulabschluss hinausgehende Ausbildung
abschließen. Diese Ausbildungspflicht ist in einem bundesweiten Gesetz geregelt. Ein zentrale Rolle spielen
dabei die Koordinierungsstellen. Sie sind Anlaufstelle für Erziehungsberechtigte, Jugendliche und alle
Einrichtungen im Umfeld der Ausbildungspflicht (Schulen, AMS etc.). Mit der Umsetzung der
Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Burgenland wurde die Burgenländische Forschungsgesellschaft durch
das Sozialministeriumservice Landesstelle Burgenland beauftragt. Die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18
Burgenland sucht zur Unterstützung des Teams eine/n Fachmitarbeiter/in auf Teilzeitbasis (20 Wost.) für
folgende Tätigkeiten:
• Informations- und Vortragstätigkeit zum Thema AusBildung bis 18
• Administrative Fallführung in der MAB Datenbank
• Betreuung des Servicetelefons AusBildung bis 18 am Bürostandort Eisenstadt
• Wartung der internetbasierten Angebotsdatenbank im Bereich Übergang Schule – Beruf
• Organisation, Moderation und Protokollierung von Sitzungen und Arbeitsgruppen
• Informationsmanagement durch Dokumentation, Datenaufbereitung und Berichtslegung; Büromanagement
• Betreuung der Webseite und sonstiger Vernetzungs- und Informationsmedien
Kompetenzen:
• Fachwissen bzgl. des Übergangssystems Schule – Beruf und anderer ausbildungsrelevanter Themen
• Gute Kenntnisse des bildungs-, sozial- und arbeitsmarktpolitischen Umfeldes im Burgenland
• Teamfähigkeit, Reflexionsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, gute Kommunikations- und Repräsentationsfähigkeit
• Fähigkeit zur selbstständigen Gestaltung von Arbeitsprozessen
• Genauigkeit, Verlässlichkeit, Verantwortungsbewusstsein
• Geübter Umgang mit MS Office, Internet und eMail
Ausbildung und sonstige Anforderungen:
• Abgeschlossene Ausbildung im Bereich Pädagogik oder Sozialpädagogik bzw. mindestens dreijährige
durchgehende berufliche Erfahrung in der Sozialarbeit bzw. im Sozialmanagement.
• PKW-Führerschein und eigener PKW

Arbeitsbeginn: Ab 01.03. 2018 möglich. Beschäftigungsausmaß 20 Wost.
Dienstort: Burgenländische Forschungsgesellschaft, Domplatz 21, 7000 Eisenstadt.
Entlohnung nach dem Kollektivvertrag der Sozialwirtschaft Österreichs (SWÖ-KV), VG8. Dies entspricht bei 38 Wost. auf
der Gehaltsstufe 1 einem Bruttogehalt von 2399,80 Euro (1263,05 bei 20 Wost.). Die tatsächliche Einstufung erfolgt nach anrechenbaren Vordienstzeiten.

Bewerbungen sind bis 18.02.2018 möglich. Bewerbungsschreiben und CV per eMail an:
Burgenländische Forschungsgesellschaft /
Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Burgenland
Alfred Lang, BA (Geschäftsführung)
Domplatz 21, 7000 Eisenstadt, Tel. 02682 / 66 88 612
alfred.lang@forschungsgesellschaft.at (MonA-Mail)
www.forschungsgesellschaft.at

*

*

Die Burgenländischen Volkshochschulen sind seit vielen Jahren in der klassischen Erwachsenenbildungs-arbeit in allen Regionen des Burgenlandes und in großen EU-geförderten Projekten tätig.
In unserer Arbeit widmen wir uns auch ganz besonders bildungsfernen Zielgruppen, beraten diese und bieten Basisbildung, Bildungsabschlüsse und Kompetenznachweise an.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine/n Pädagogische MitarbeiterIn
für die Umsetzung der Bereiche Basisbildung und Vorbereitung für den Pflichtschulabschluss im Raum Eisenstadt
Die Aufgaben sind:
 Konzeption, Planung und Begleitung, Auswertung und Dokumentation von Veranstaltungen, Kursen und Lehrgängen, sowie von Projekten
 Beratung und Coaching
 Lehrgangsleitung
 Unterricht in der Basisbildung
 Monitoring und Dokumentation
 Regionale Öffentlichkeitsarbeit und Werbung
 Sensibilisierung und MultiplikatorInnenarbeit
 Implementierung von Projektergebnissen in die Organisation
Für diese interessante und vielfältige Tätigkeit benötigen Sie
 Pädagogische Qualifikation - Studium oder vergleichbare Ausbildung
 Unterrichts- und/ oder Projekterfahrung
 Beratungskompetenz
 Lehrbefähigung erwünscht
Wir erwarten
 Interesse an Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen
 Teamfähigkeit sowie Freude und Sicherheit im Umgang mit Menschen
 Selbstständigkeit, Kooperationsbereitschaft und Flexibilität
 Wirtschaftliches Denken, Organisations- und Planungskompetenz
 Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
 Gesellschaftspolitisches Interesse
 Kenntnis der Region
 Sicherer Umgang mit dem PC
Führerschein B
Dienstort: Eisenstadt
30 - 35 Wochenstunden
Einstufung nach dem Kollektivvertrag privater Bildungseinrichtungen BABE;
Bruttogehalt: ab € 1.881,-- (30h) oder ab € 2.195,-- (35h)
Einstufung abhängig von Vordienstzeiten
Bewerbungen bis 26. Februar 2018 an
Burgenländische Volkshochschulen - Landesverband
z.H. Dr.in Elisabeth Deinhofer
7000 Eisenstadt, Pfarrgasse 10
0 26 82/ 61 363, e-deinhofer@vhs-burgenland.at (MonA-Mail)
Eisenstadt, 5. Februar 2018

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!