MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

28.10.2019 - 8.11.2019 Wanderausstellung zum Frauenwahlrecht in Oberwart

Wanderausstellung 100 Jahre Frauenwahlrecht

100 Jahre sind seit der Einführung des österreichischen Frauenwahlrechts im Jahr 1918 vergangen. Zur Erinnerung an diesen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der Frauenbewegung wurde die politische Beteiligung von Frauen im Burgenland umfassend recherchiert. Die Ergebnisse werden mittels einer mobilen Ausstellung einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Allgemeine und geheime Wahlen für Frauen und Männer sind keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Recht für das vor allem Frauen lange kämpfen mussten, nicht selten unter Einsatz ihrer Gesundheit oder sogar ihres Lebens. Die Einführung des Frauenwahlrechts war ein wichtiger Schritt in Richtung Gleichberechtigung. Es hat Auswirkungen auf unseren Lebensalltag, wer Österreich regiert und ob Frauen dabei etwas zu sagen haben. Wenn wir einen genaueren Blick auf die Geschlechterverhältnisse der Gegenwart richten, wird auch heute so gelebt, als würden Frauen mit dem Wunsch, Kinder zu gebären ihr Einverständnis dazu geben, die Hauptverantwortung für Erziehung, Sorgearbeit, der unbezahlten Arbeit generell zu geben, ebenso zum Verzicht auf gut bezahlte und befriedigende Berufstätigkeit.

Die Ausstellung Hundert Jahre Frauenwahlrecht ist von 28. Oktober bis 8. November 2019 in der Frida Frauenbibliothek der Frauenberatungsstelle Oberwart, Prinz Eugen-Straße 12 während der Öffnungszeiten zu besichtigen.

Foto: Claudia Horvath-Griemann und Magdalena Freißmuth

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!