MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Die richtige Pflege für schöne Füße

An deiner Fußsohle enden 72 000 Nervenbahnen und die sind höchst empfänglich für Aufmerksamkeiten. Darum wollen wir dir hier einige Tipps geben, die nicht nur deinen Füssen gut tun, sondern auch dein allgemeines Wohlbefinden steigern.

Und so geht’s

Fußbad mit etwa 37 Grad warmem Wasser füllen und Füße mit einer pH-neutralen Seife waschen. Maximal fünf Minuten im Bad plantschen (zu lange Einweichzeit macht die Haut anfällig für Verletzungen und Keime oder Bakterien) – bei trockener Haut ätherisches Öl aus Lavendel dazugeben.

Für belebende Frische sorgen Zitronengras, Minze oder Thymian. Teebaumöl, Salbei, Eichenrinde oder Wacholderextrakt wirken gegen schlechten Geruch .

Kochsalz oder Aspirin im Wasser sind natürliche Feinde der Hornhaut.

Ebenso gut sind zwei Liter warme Milch und ein paar Tropfen Mandelöl, sie weichen die hartnäckigen Stellen auf und spenden gleichzeitig Feuchtigkeit.

Sorgfältig abtrocknen, vor allem zwischen den Zehen, und gleich mit dem Handtuch die Nagelhaut zurückschieben (täglich nach dem Duschen angewöhnen). Nagelhaut nie schneiden, sie entzündet sich sonst leicht. Stattdessen mit einem Wattestäbchen zurückschieben.

Die Nägel

Kurz (optimal, wenn das Nagelende mit der Zehenspitze abschließt) und relativ gerade (ähnlich der Form eines Spatens) – nur so haben Fußnägel auszusehen! Das geht perfekt und schnell mit einem Nagelknipser (zweimal von außen zur Mitte knipsen) und einer Feile (z.B. aus Hartglas – die ist gründlich, aber sanft und hält ewig), die die Ecken nur ganz leicht abrundet. Mit der Schere passieren vor allem bei härteren Nägeln schnell Ausrutscher.

Danach Nagel und Nagelhaut mit Babyöl betupfen und sorgfältig einmassieren.

Wer keine Ausbildung als Fußpflegerin hat, sollte Hornhauthobel nicht anfassen. Mit der scharfen Klinge rutscht man schnell ab, die Wunde kann sich leicht infizieren. Außerdem wächst extrem entfernte Haut schneller nach – noch dickere Hornhautschichten sind die Folge. Also: aufgeweichte Areale nur leicht mit Raspel oder Feile wegrubbeln. Wer täglich beim Duschen die Füße mit Peeling bearbeitet und hinterher ein hartes, trockenes Handtuch benutzt, wird eh kaum Probleme damit haben.

Auf der Fußsohle konzentrieren sich 400 bis 600 Schweißdrüsen pro Quadratzentimeter, circa siebenmal mehr als auf Nacken oder Rücken. Und die werden vor allem in feuchtem Schuhklima aktiv, also ist es kein Wunder; wenn sich hier sehr leicht Gerüche bilden.

Das beste Gegenmittel: so oft wie möglich barfuss laufen. Dein Schuh sollte aus Leder sein und nicht den ganzen Tag getragen werden. In Sneakers sind Baumwollfüßlis Pflicht!

Morgens regelmäßig erfrischendes, desodorierendes und antibakterielles Gel oder Spray benutzen, auch die Schuhe regelmäßig lüften, Turnschuhe waschen und auch mit Fußspray einsprühen.

Trockene Haut neigt deutlich mehr zu Hornhaut und Druckstellen. Deshalb Bodylotion täglich auch für die Füße benutzen. Noch effektiver: spezielle Fußcremes, die nicht nur pflegen, sondern gleich erfrischende und desodorierende Inhaltsstoffe mitliefern.

Zehn-Minuten-Intensivkur: Füße dick mit Creme oder Maske bestreichen, kleine Plastiktüten drüberziehen und in heißem Wasser baden.

Perfekt gepflegte Nägel wirken superedel, wenn sie auf Hochglanz gebracht werden: erst mit einem Wildledertuch oder einer speziellen Polierfeile bearbeiten, dann mit Nagelöl einreiben.

French pedicure Soll farbig lackiert werden, immer Unterlack verwenden. Er gleicht Unebenheiten aus und verhindert Verfärbungen. Je dunkler der Nagellack, desto sorgfältiger muss gearbeitet werden: Schaumstoffspreizer oder ein gedrehtes Wattepad zwischen die Zehen klemmen und für Ausrutscher mit Nagellackentferner getränkte Wattestäbchen bereitlegen.

Mit Pinselstrich in der Mitte beginnen, nach außen fortsetzen. Mindestens 30 Minuten (je dunkler desto länger) durchtrocknen lassen! Schneller geht’s, wenn du die Zehen anschließend in kaltes Wasser tauchst oder mit Olivenöl bestreichst.

.
Du bist nicht eingeloggt
LOGIN


Passwort vergessen?
 


Find us on Facebook!
Follow us on Instagram!
Subscribe on YouTube!