MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Jugendliche Informatik User sind laut einer neuen Pisa-Studie bessere SchülerInnenInnen

In Österreich haben die 15-Jährigen wie auch in Kanada, Korea, Island, Polen oder Deutschland eine besonders positive Einstellung gegenüber Computern.

SchülerInnen, die Informatik beherrschen, erzielen in der Schule bessere Resultate", fasst die OECD zusammen. Vor allem der Bezug zwischen ComputernutzerInnen und Mathematik-Noten sei "verblüffend", heißt es in dem Bericht: "SchülerInnen, die seit Jahren einen Computer benützen, erzielen meist bessere Ergebnisse als der Durchschnitt."

In Österreich haben die 15-Jährigen wie auch in Kanada, Korea, Island, Polen oder Deutschland eine besonders positive Einstellung gegenüber Computern. Dies äußert sich in ihrem Informatik-"Skill", das heißt ihrer Fähigkeit, mit Computern selbstständig umzugehen.
87 Prozent der österreichischen Jugendlichen sind in der Lage, Files allein herunterzuladen (OECD-Schnitt 70 Prozent).
67 Prozent der 15-Jährigen können in Österreich ein Dokument an eine E-Mail anhängen (OECD-Schnitt 58 Prozent).

Ähnlich sieht es bei schwierigeren Aufgaben aus. 48 Prozent der 15-Jährigen vermögen in Österreich, mit Viren fertig zu werden (OECD-Schnitt 37 Prozent), zwei Drittel kommen mit Powerpoint zurecht (OECD-Schnitt 47 Prozent).



Nicht ganz so überraschend ist die Tatsache, dass in Österreich zwei Drittel der Jungen Computer-Spiele spielen, aber nur 20 Prozent der Mädchen. Beide Werte liegen leicht unter dem OECD-Schnitt. Generell haben die Mädchen weniger Selbstvertrauen in ihre Computer-Fähigkeiten. Was die Computer-Kommunikation - vor allem per E-Mail - anbelangt, liegen die Burschen auf OECD-Niveau (56 Prozent), während die Mädchen dort ausnahmsweise besser abschneiden (60 Prozent, OECD: 55 Prozent).

Die relativ guten Resultate in Österreich rühren auch daher, dass in Österreich 22 Computer auf 100 SchülerInnen kommen (OECD-Schnitt: 16), daheim haben 97 Prozent einen PC (OECD: 92 Prozent).

Infos: (DER STANDARD-Printausgabe, 25.1.2006)

Diese Artikel könnten für dich auch interessant sein

.
Du bist nicht eingeloggt
LOGIN


Passwort vergessen?
 


Find us on Facebook!
Follow us on Instagram!
Subscribe on YouTube!