MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

clim-8: Wettbewerb zum „Klimawandel“

Frühlingswetter im Jänner 2007 in Österreich. Dramatische Kältewelle in den USA. Schneefall im Australischen Sommer. Verheerende Stürme in Europa. Niemand zweifelt mehr ernsthaft daran, dass sich das Klima ändert. KlimaforscherInnen warnen immer eindringlicher vor den katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels. Schmelzende Gletscher, das Ansteigen des Meeresspiegels, die Zunahme von verheerenden Unwettern und Hochwasserkatastrophen, Millionen Umweltflüchtlinge: Klimaschutz ist eines der Topthemen in ganz Europa, medial und politisch. Was kann, was muss getan werden, um den Klimawandel zu stoppen? Niemand leugnet den politischen Handlungsbedarf. Noch ist keine Trendwende in Sicht. In den kommenden Jahren muss es gelingen, die richtigen Maßnahmen auf den Weg zu bringen. Nicht zuletzt um der Jugend von heute und den kommenden Generationen eine Welt zu hinterlassen, wie es sie heute (noch) gibt.


[Clim-8] / [clim-aid] / [clim-ate] - Die Idee

SchülerInnen im Alter von 14 bis 19 Jahren verfassen schriftliche „Klimaschutzappelle an die Mächtigen“. Sie schreiben – prosaisch – lyrisch – politisch – wissenschaftlich an Bush, Putin, Barroso, Gusenbauer und andere PolitikerInnen und EntscheidungsträgerInnen ihrer Wahl.
Eine Fach-Jury bewertet die eingelangten Arbeiten. Die prämierten Arbeiten werden bei einer Abschlussveranstaltung im Parlament der Öffentlichkeit präsentiert und anschließend in Buchform publiziert. Selbstverständlich werden alle Klimaschutz-Appelle auch an die tatsächlichen AdressatInnen abgeschickt und die Antworten mit Spannung erwartet.

Jury und Preise

Eine fachlich versierte Jury, bestehend aus ca. 3 bis 5 Personen (SchriftstellerInnen, JournalistInnen, WissenschafterInnen etc.), bewertet die Arbeiten der SchülerInnen.
Folgende Preise warten:

  • Hauptpreis: Mehrtägiger Aufenthalt in Brüssel mit geführtem Besuch im Europäischen Parlament
  • Sachpreise
  • Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Anerkennungs-Urkunde


Weitere Infos
Initiatorin: Drin. Eva GLAWISCHNIG, Dritte Präsidentin des Nationalrates.
Schirmherrin: Drin. Johanna RACHINGER, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek.
[clim-8] wird von der Präsidentin des Nationalrats Maga. Barbara Prammer, dem zweiten Präsidenten des Nationalrats Dr. Michael Spindelegger und Bildungsministerin Drin. Claudia Schmied unterstützt.

Teilnahmeinfos: glawischnig.at/clim_8/teilnahme/

Einsendeschluss: 30. April 2007

Diese Artikel könnten für dich auch interessant sein

.
Du bist nicht eingeloggt
LOGIN


Passwort vergessen?
 


Find us on Facebook!
Follow us on Instagram!
Subscribe on YouTube!