MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Kiki Kogelnik Women Heads Masks im Burgenland

Im Freilichtmuseum in Gerersdorf bei Güssing kann man nicht nur reizvolle Beispiele für alte bäuerliche Architektur bewundern, sondern auch zeitgenössische Kunst. Derzeit gibt es eine Ausstellung mit Werken von Kiki Kogelnik.

Mehr als 40 Druckgrafiken sowie späte Orginalgemälde von Kiki Kogelnik aus den verschiedensten Schaffensperiode sind in Gerersdorfzu sehen. Es ist die erste Kogelnik-Ausstellung im Burgenland.

Kiki Kogelnik ist eine Vertreterin der österreichischen Moderne. In den 1960er Jahren errang sie internationales Renommee. Sie war eine enge Vertraute der amerikanischen Pop-Art-Künstler Andy Warhol und Roy Lichtenstein und sie hat sich, wie Warhol und Lichtenstein, auch zur Ikone hochstilisiert - mit auffälligen Frisuren und extravaganten Outfits.


In den 70er Jahren entstehen zahlreiche Frauenbilder, die in ihrer coolen Pop-Ästhetik den „falschen Traum der Frauen von Schönheit“ zeigen. Kiki Kogelniks Women spiegeln nicht ihre realen Vorbilder wider, sondern das Bild der Frau in der Ästhetik von Werbung und Mode.
In einer Welt, deren Schattenseiten sich hinter den glitzernden Oberflächen der consumer reality verbergen, scheinen die Menschen zu künstlichen Abbildern ihrer selbst geworden zu sein. In dem sie Abbilder der Wirklichkeit ausschneidet, isoliert und verfremdet, entlarvt sie die Künstlichkeit und Konstruiertheit dieser Bilder. Sie spielt mit Stereotypen und Klischees, aber nicht mit dem Zeigefinger zur Kritik erhoben, sondern mit Vergnügen und Selbstverständlichkeit.

Kiki Kogelnik
Women Heads Masks
im Freilichtmuseum Gerersdorf
vom 4.September bis 17. Oktober 2010
www.freilichtmuseum-gerersdorf.at/kogelnik.htm

.
Du bist nicht eingeloggt
LOGIN


Passwort vergessen?
 


Find us on Facebook!
Follow us on Instagram!
Subscribe on YouTube!