MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

my life.my money.my future - interkulturelles Projekt des Mädchenzentrums Amazone

"Das Sägen hat mir am meisten Spaß gemacht!“ solche und ähnlich positive Rückmeldungen kommen von 47 begeisterten Mädchen aus 5 Haupt- und Mittelschulen in Lustenau, Hard, Lauterach und Bregenz. Sie setzen sich in my life.my money.my future über den Zeitraum von zwei Jahren intensiv mit ihren eigenen Zukunfts- und Berufsvorstellungen auseinander.

Was haben die Lebenssituation und die persönlichen, kulturellen Hintergründe mit den Zukunftschancen von Mädchen in Vorarlberg gemeinsam? Um dies zu erfahren stellt das Projekt des Mädchenzentrums Amazone den 13 bis 16 jährigen Mädchen einen Experimentierraum zur Verfügung, in dem sie sich mit ihrer Identität und ihren Berufsvorstellungen auseinandersetzen und wertvolle Netzwerke bilden.

Auf Basis ihrer derzeitigen Lebenssituation, ihren finanziellen Aussichten und ihren Zukunftswünschen werden drei spannende Workshopblöcke zu den Themen Kultur, Handwerk&Technik und ihrem Zugang zum Arbeitsmarkt durchgeführt. Durch learning by doing planen, bauen und gestalten die Mädchen unter anderem kreative Regale, Kisten und Stühle aus Holz. Diese praktischen Tätigkeiten ermöglichen es den Mädchen, ihre Begabungen im handwerklich-technischen Bereich zu erkennen und zu festigen. Von immenser Bedeutung in der Berufswelt sind auch die sprachlichen Fertigkeiten und sozialen Kompetenzen, die im intensiven Sprachkompetenztraining gemeinsam mit okay. zusammen leben über mehrere Monate hinweg geschult werden.

Alle eingebundenen Schülerinnen, Eltern und Lehrpersonen sind mit viel Elan an den Projektaktivitäten beteiligt und sind von den Ergebnissen begeistert!


Interkulturelle Mädchenberatung
In my life.my money.my future wie auch in anderen Projekten des Mädchenzentrums Amazone findet niederschwellige, interkulturelle Beratung für Mädchen und deren Bezugspersonen statt.
Neben den Projektteilnehmenden können Mädchen und junge Frauen auch während der Öffnungszeiten des Mädchenzentrums oder nach Terminvereinbarungen die Angebote in Anspruch nehmen. Als anerkannte Mädchenberatungstelle werden Informationen und Unterstützung zu mädchenrelevanten Themen angeboten. Ziel ist es, Mädchen zu stärken, damit sie ihren eigenen Weg finden und gehen.

Das Projekt my life.my money.my future wird finanziert vom Europäischen Sozialfond (ESF), vom AMS Vorarlberg und vom Land Vorarlberg.

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!