MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Equal Pay Day

Internationaler Aktionstag für Entgeltgleichheit

Auch heuer machen wieder zahlreiche Frauen wie Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Gabriela Petrovic, Generaldirektorin der Statistik Austria darauf aufmerksam, dass die Lohnschere zwischen Frauen und Männern noch immer weit auseinander klafft.
Trotz höherer bzw. besserer Ausbildung, höherer Alterserwartung und mehr Frauen als Männern in unserem Land haben die Männer beim Verdienst noch immer eindeutig die Nase voran.
Die Gehaltsdifferenz beträgt in einer Vergleichsstudie von 2012 an Vollzeitbeschäftigten 21,26% oder 55 Arbeitstagen an welchen Frauen im Verdienstvergleich zu ihren männlichen Kollegen „gratis“ arbeiten.
Sehr am Steigen ist die Teilzeitarbeit bei welcher Frauen zugunsten ihrer Kinder oder der Pflege von Angehörigen auf eine Vollzeitarbeit verzichten während Männer nach wie vor aufgrund ihrer finanziellen „Vorteile“ und Karriere in der Vollzeit arbeiten.

Quelle: diestandard.at/2000001039121/Lohnschere-Es-geht-nicht-um-Harmonie

www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/30651...zu-schneckentempo.story

Stand, 20.3.2014

.
Du bist nicht eingeloggt
LOGIN


Passwort vergessen?
 


Find us on Facebook!
Follow us on Instagram!
Subscribe on YouTube!