MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Buchtipp "Das Tagebuch der Anne Frank"

Das Buch "Das Tagebuch der Anne Frank" übersetzt aus dem niederländischen mit dem Titel "Het Achterhuis" - "Das Hinterhaus" gehört inzwischen zur Weltliteratur.
Anne schrieb das Tagebuch, welches sie zu ihrem 13. Geburtstag geschenkt bekam vom 12.6.1942 bis 1.8.1944. Zu Beginn schrieb sie in der Wohnung am Merwedeplein aber hauptsächlich dann im Hinterhaus des Gebäudes Prinsengracht 263 in Amsterdam wo sie sich versteckten. Das Haus beinhaltet heute das Anne Frank Museum.

Anne schrieb in ihrem Tagebuch einerseits Erlebnisse aus ihrem Alltag mit der Belastung sich verstecken zu müssen aber auch über schöne Ereignisse wie beim Chanukka-Fest. Thema waren auch die Streitigkeiten zwischen den MitbewohnerInnen, darunter der Konflikt mit Fritz Pfeffer und ihrer Mutter.
Anne fühlte sich häufig als Teenager missverstanden und wurde von manch anderen als vorlaut und fordernd empfunden. Sie hatte den großen Wunsche nach FreundInnen, den sie in ihrer Briefform zum Ausdruck brachte. Das Tagebuch war gleichzeitig ihre beste Freundin und ihre Vertraute, der sie alle ihre Gedanken und Gefühle anvertrauen konnte. Sie beschäftigte sich darin auch mit abstrakten und schwierigen Themen wie dem Glauben an Gott. Ihr Wunsch war einmal als Autorin berühmt zu werden.

Ihr letzter Tagebuch-Eintrag war am 1.8.1944, drei Tage vor ihrer Verhaftung. Annes Vater überlebte als einziger der HinterhausbewohnerInnen und bekam erst nach Annes Tod und seiner Rückkehr von Miep Gies das Tagebuch überreicht welches er überarbeitete und veröffentlichen ließ.

Nähere Infos unter de.wikipedia.org/wiki/Tagebuch_der_Anne_Frank und www.amazon.de/Tagebuch-Anne-Frank/dp/359615277...ank+%2Caps%2C205&sr=8-1

.
Du bist nicht eingeloggt
LOGIN


Passwort vergessen?
 


Find us on Facebook!
Follow us on Instagram!
Subscribe on YouTube!