MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Leichter Lernen - aber wie?

Du sitzt lustlos zwischen Kartoffelchips und Cola über deinen Schulbüchern, im Radio läuft deine Lieblingsmusik, nirgendwo auf deinem Schreibtisch ist noch Platz für einen Notizblock, morgen wirst du in Mathe geprüft und ein Physik Test ist auch angesagt.

Jetzt hast du noch 30 Minuten Zeit zum Lernen, dann beginnt deine Lieblingssoap im TV und deine Freundin schickt alle 3 Minuten eine SMS.

Wenn du so lernst, ist der Misserfolg schon vorprogrammiert – oder du hast einen IQ von 150.
Falls das nicht so ist, sind hier einige Tipps für dich:

  • Sorge für gute Lernbedingungen. Verscuhe in Ruhe zu lernen, also keine Musik, Keine Fernseher und schalt auch dein Handy ab! Je mehr Dinge dich ablenken, desto weniger kannst du dich auf den Lernstoff konzentrieren.
  • Bring deinen Schreibtisch in Ordnung. Alles, was nichts mit dem Lernen zu tun hat, sollte vom Schreibtisch verschwinden – Handy, Schminkzeug, Fotos, Zeitschriften, CDs etc.
  • Du kannst weit effektiver lernen, wenn du deine Arbeit in überschaubare Einheiten aufteilst.
  • Schreibe für die einzelnen Aufgaben (Englisch Vokabeln, Matheformeln, etc.) einen kleinen Zettel, den du auf die entsprechenden Unterlagen legst. Nach jeder erledigten Aufgabe zerreißt du den Zettel und du hast du das Gefühl, wirklich etwas geleistet zu haben.
  • Beginne mit den leichteren Aufgaben. Das Gehirn braucht kleine Erfolgserlebnisse, damit es in Schwung kommt.
  • Lies deine Texte ruhig durch, danach nochmals und dabei markierst du die wichtigsten Informationen und Begriffe. Falls du einen Begriff nicht kennst, schau nach und notier ihn mit Bleistift neben dem Fachbegriff. Eventuell kannst du auch eine kurze schriftliche Zusammenfassung über den Lernstoff schreiben.
  • Beginne rechtzeitig mit dem Lernen, denn wenn du am Abend vor der Schularbeit den Lernstoff der letzten 6 Wochen vor dir liegen hast, wird das sicher ein Reinfall.
  • Spätestens nach 2 Stunden solltest du pausieren. Geh an die frische Luft, trinke Vitaminsäfte und iss frisches Obst oder einen Müsliriegel.
  • Lasse Frischluft ins Zimmer, denn wenn du konzentriert lernst, verbraucht die Organismus bis zu 15 % mehr Sauerstoff. Lüfte alle 2 Stunden kräftig durch.
  • Vielleicht kann dich jemand abprüfen? Dabei merkst du, wo deine „Durchhänger“ sind.
  • Alles kapiert? Super – jetzt kannst du guten Gewissens mit deinen Freunden rumhängen

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!