MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

HTL Pinkafeld - Mädchen sind gefragt

Vor wenigen Tagen war ich in der HTL-Pinkafeld zu einem interessanten Gespräch mit der neuen Direktorin Maga Ilse Fiala-Thier geladen und konnte mich vorort überzeugen, dass Mädchen in einer „burschendominierten“ Schule nicht nur vorbildlich gefördert werden, sondern auch akzeptiert und gebraucht werden.

Frau Maga Fiala-Thier bestätigte, dass sie bis jetzt nur positive Erfahrungen mit den derzeit 150 Schülerinnen (1270 Gesmtschülerzahl) gemacht hat. Immer mehr Mädchen trauen sich in die "Männerdomäne Technik" einzudringen, auch für das kommende Schuljahr haben sich wieder mehr Mädchen angemeldet.

Mädchen haben im allgemeinen die besseren Noten, sind sehr selbstbewusst und beweisen, dass sie ihren männlichen Klassenkameraden in keiner Weise unterlegen sind.

Auch in den praktischen Fächern, Werstättenunterricht und bei Berufspraktika brauchen sich die Mädels nicht verstecken, sie überzeugen durch ihr fundiertes Wissen und Können, aber auch durch die typisch weiblichen Attribute wie kommunikative Fähigkeiten, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und „Managerqualitäten“.

Frau Direktor Fiala-Thier teilte mir auch mit, dass die weiblichen Abgängerinnen der HTL- Pinkafeld in der Wirtschaft sehr gefragt sind und sich in Zukunft auch in den verschiedenen technischen Richtungen (Elektronik Computer- und Leittechnik, EDV und Organisation, Maschineningenieurwesen, Bautechnik) Frauen auf der Überholspur befinden werden.

Alljährlich wird ein Mädchentag veranstaltet, an dem sich interessierte Schülerinnen speziell informieren, die Schule besichtigen, sich mit Schülerinnen der verschiedenen Sparten unterhalten und sich so ein realistisches Bild von der „technischen Ausbildung“ machen können.

Gegen Voranmeldung 03357/42491 werden Mädchen auch außerhalb des Mädchentages durch die Schule geführt.

Für Schülerinnen die von weiter kommen gibt es auch ein Internat, in dem sich auch die Mädels sichtlich wohl fühlen.

Ich habe auch einige Schülerinnen der HTL Pinkafeld interviewt und konnte feststellen, dass ich hier selbstbewusste, emanzipierte und vor allem kompetente jungen Technikerinnen kennengelernt habe.
Sie haben mich überzeugt, dass der Slogan „Mädchen in die Technik“
keine leeren Worte sind.

Mehr Infos unter: www.htlpinkafeld.at

Artikelfortsetzung

Hedwig Höller - Elektronikerin

Diese Artikel könnten für dich auch interessant sein

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!