MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Frühjahrsmüdigkeit und was du dagegen tun kannst!!!

Die Tage werden wieder länger, und morgens ist endlich wieder Vogelgezwitscher zu hören. Der Winter ist zu Ende und der Frühling zieht ins Land. Wenn nicht diese Müdigkeit wäre ...

Gibt es sie überhaupt – die Frühjahrsmüdigkeit?

Das Krankheitsbild "Frühjahrsmüdigkeit" gibt es im medizinischen Sinne nicht und viele meinen, alles sei nur "Einbildung". Doch die Symptome lassen nicht wegdiskutieren: Kreislaufbeschwerden, Schlafstörungen, Leistungsschwäche und Abgeschlagenheit sind nur einige Anzeichen, an denen Betroffene leiden.

Was kannst du dagegen tun?

Respektiere deine Körpersignale und nimm sie ernst.
So wie der Frühling sich allmählich ankündigt, so sollten wir uns auch behutsam an die neue Jahreszeit gewöhnen. Jetzt gilt es, die Defizite des Winters auszugleichen.

Mit wenigen, einfachen Überlegungen kannst du mehr Bewegung in deinen Alltag bringen. Probiere es aus.

Gehe viel an die frische Luft

Dazu kannst du jede freue Minute und alle Pausen nutzen nutzen. Wenn du nicht zu lange in der Pausenhalle oder beim Mittagessen sitzen bleibst und noch einen kleinen Spaziergang machst, belebt das nicht nur deinen Kreislauf, sondern auch die Sinne. 10 Minuten am Anfang genügen schon.

Lasse dich nicht überall hinchauffieren

Bei kleineren Wegen kannst du überlegen, ob du nicht lieber zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren solltest. Dein Kreislauf wird es dir danken.

Stiegensteigen ist angesagt

Du musst anfangs nicht gleich vom Erdgeschoss in den sechsten Stock laufen. Aber verzichte immer öfter auf den Lift und marschiere zügig die Treppen hoch.

Eine Haltestelle eher aussteigen

Wenn du nicht gerade vollbepackt bist oder unter Zeitdruck stehst: Steig aus dem Bus oder der Bahn eine Haltestelle früher aus und gehe den Rest zu Fuß.

Iss öfters...

kleine, leichte Mahlzeiten. Fettarm zubereitet und vitaminreich, so wirst du nach dem Essen nicht müde.

Trinke ausreichend...

Mineralwasser, Früchte- oder Kräutertees. Das hilft, die Stoffwechselprodukte auszuscheiden. Da die Auswahl an Tees sehr groß ist, kannst du nach Lust und Laune wählen. Bedenke aber, dass Kräutertees oft eine medizinische Wirkung haben, so dass sie ohne Rat nicht längere Zeit getrunken werden sollten. Informiere dich vorher im Reformhaus und in der Apotheke.

Achte auf ausreichenden und gesunden Schlaf

Komme deinem Schlafbedürfnis nach. Geh auch einmal früh zu Bett, wenn dir danach ist.

Sollte dich dennoch eine gewisse Müdigkeit oder Trägheit während des Tages überkommen: Gönne dir nach Möglichkeit eine Ruhepause zwischendurch. Schau aus dem Fenster, mach ein paar Entspannungsübungen oder genieß die warmen Sonnenstrahlen. Das hilft dir auch in der Schule oder bei der Arbeit wieder auf die Sprünge.

Quelle:sekretaria.de

.
Du bist nicht eingeloggt

Find us on Facebook!