MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

Strahlendweiße Zähne?

Schneeweiße Zähne liegen voll im Trend - ihr braucht nur die Werbung im Fernsehen oder in diversen Zeitschriften ansehen - perlenweiße makellose Zähne soweit das Auge reicht!
Wir MitteleuropäerInnen haben von Natur aus zwar leicht gelbliche Zähne, aber immer öfter wird da geschrubbt, gebleicht und geschliffen.

Zahnpasten unter der Lupe

Die Zahnpaste die eure Zähne strahlend weiß macht, gibt es nicht!
Es gibt zwar Zahncremes die hartnäckige Beläge entfernen können, aber das hat auch seinen Preis. Denn die Putzkörper dieser Produkte wirken viel stärker und sind erstens nicht für den täglichen Gebrauch geeignet und zweitens nur für Menschen mit einem einwandfreien Gebiss.
Bei Problemen mit dem Zahnschmelz oder bei freiliegenden Zahnhälsen
Richten diese Zahnpasten mehr Schaden als Nutzen an.

"Bleachin"

Was seit Jahren in den USA zum guten (Weiß)Ton gehört, wird auch bei uns immer mehr zur Mode. Das Bleichen der Zähne wird auch von heimischen ZahnärztInnen zunehmend angeboten. Dadurch kann man seine Beißerchen um ein paar Nuancen aufhellen.

Wie das funktioniert?

Entweder macht es der/die Zahnärztin in der Praxis oder daheim unter ärztlicher Kontrolle.
Es wird eine eigene Kunststoffprothese angefertigt, die mit dem Bleichgel gefüllt und dann nachts über das eigene Gebiss gestülpt wird.
Das Gel enthält Chemikalien, oft Wasserstoffperoxid oder Oxydationsmittel auf Harnstoffbasis. Angeblich entfernt es nur die Farbpigmente im Zahnschmelz und soll die Substanz nicht angreifen.
Auch diese Behandlung gehört gut überlegt und ist außerdem sehr kostspielig.

Selbst ist die Frau?

Seit kurzem gibt es auch Bleich-Sets in Drogerien, Apotheken und sogar übers Internet zu bestellen. Es gibt hier die verschiedensten Methoden, Bleichstreifen, Bleichschienen, Bleichbuttons, ...

Da die Schienen nicht individuell angefertigt sind, können sie das Gebiss verändern oder zu dauerhaften Zahnschäden führen. Auch versteckter Karies kann die chemische Bleichsubstanz in die Zähne eindringen lassen und schmerzhafte Entzündungen hervorrufen.
Bevor ihr selber herumexperimentiert unbedingt eure Zahnärztin aufsuchen.

Was tun bei störendem Zahnbelag?

Bei jungen Menschen ist meistens nur ein schwacher Belag störend.
Gerade bei Raucherinnen und Kaffeegenießerinnen kann so ein Belag schon zum Problem werden. Wenn ihr euch aber 2 mal jährlich bei der regelmäßigen Kontrolluntersuchung neben dem Zahnstein auch die leichten Verfärbungen wegmachen lasst, werden eure Zähne wieder blitzsauber und strahlend.

Vielleicht nicht perlenweiß, aber dafür natürlich!

.
Du bist nicht eingeloggt
LOGIN


Passwort vergessen?
 


Find us on Facebook!
Follow us on Instagram!
Subscribe on YouTube!