Buchtipp wie ein Fisch im Baum

Buchtipp “Wie ein Fisch im Baum”

Eindruckvoll schildert die Autorin Lynda Mullaly Hunt vom Leben der 11jährigen Ally, die unter Legasthenie, einer Lese- und Rechtschreibschwäche leidet.

Inhalt: Ally möchte das Geheimnis ihrer Legasthenie unbedingt für sich behalten und zeigt daher aus Gründen wie Angst und Scham immer aufmüpfiges Verhalten den LehrerInnen aber auch SchülerInnen gegenüber. Mr. Daniels, der neue Lehrer bemerkt bald, was hinter Allys Verhalten steht und versucht ihr Vertrauen zu finden und ihr zu helfen. Es beginnt eine tolle Zeit der Veränderung mit so manchen Hürden.

Dieses Buch ist ein toller Tipp für Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren, da die Geschichte von Ally toll aufzeigt mit welchen Schwierikgeiten von Legasthenie betroffene Kinder und Jugendliche zu kämpfen haben und der Charakter von Ally die Gefühle und Gedanken sowohl zur Teilleistungsschwäche als auch zur Pubertät gut behandelt.

Buchtipp “One of us is lying” von Karen M. McManus

Der Autorin Karen M. McManus ist mit diesem Buch ein toller Jugendkrimi und Spiegel-Bestseller gelungen.

An der Bayview Highschool sind an einem Nachmittag fünf SchülerInnen zum Nachsitzen verdonnert. Zu den Beteiligten zählen Bronwyn, der nach Yale möchte und sich an alle Regeln hält, Addy, die Klassenschönheit, Nate der einen Ruf als Dealer hat, Cooper der Baseball-Star und Simon, der die Gossip-App der Schüler in seiner Kontrolle hat.

Die Polizei beginnt zu ermitteln, als Simon  ohne ersichtlichen Grund zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt. Er wollte eigentlich am nächten Tag ein Posting veröffentlichen mit den vier anderen SchülerInnen im Visier … somit kommen alle vier als TäterIn in Frage …

Nachfolgend aber unabhängig vom ersten Band zu lesen sind “Two Can Keep A Secret”, “One Of Us Is Next” und “The Cousins”

Viel Spaß beim Lesen!

Filmtipp “Das Ereignis” von Audrey Diwan

“Das Ereignis” ist ein Film basierend auf dem gleichnamigen autobiografischen Buch von Audrey Diwan.

Erzählt wird die Geschichte der Literatur-Studentin Anne, die aus bescheidenen Verhältnissen kommt und mit dem akademischen Studium ihrer ärmlichen Herkunft entfliehen möchte.

Durch die ungewollte Schwangerschaft droht dieser Traum zu zerplatzen.

So entschließt sich Anne für eine Abtreibung, die im Frankreich der 1960er Jahre jedoch illegal war.

 

 

Auslandsaufenthalt

Buchtipp für Fantasy-Liebhaber “Die Rote Königin”

Der erste Band von der Spiegel-Bestseller Serie “Die Farben des Blutes” von Victoria Aveyard ist ein absolutes Fantasy-Highlight und handelt von Mares Welt, die zu den niederen Roten gehört, deren Aufgabe darin besteht der Silber-Elite zu dienen, die übernatürliche Kräfte besitzen.

Mare gerät eines Tages während ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr und kann sich plötzlich in Form besonderen Fähigkeiten retten.

Damit keine Aufstände entstehen, wird sie als “Silber-Adelige” ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt.

 

Es ist jedoch sein Bruder, dem Mares Gefühle gehören. Mare darf sich am Hof keine Fehler erlauben, im Geheimen unterstützt sie jedoch die aufkeimende Rote Rebellion und riskiert damit Liebe und Leben.

MonA-Net - Buch CYF
MonA-net.at - Der Wal

Buchtipp “Der Wal und das Ende der Welt”

Passend zur derzeitigen Pandemie ist der Roman von John Ironmonger mit dem Titel “Der Wal und das Ende der Welt”.

Die Geschichte handelt von dem dreihundertsieben Bewohner Fischerdorf namens St. Piran in welchem zuerst ein junger Mann und darauf ein Wal stranden.

Die Dorfbewohner sind alarmiert aber sie wissen nicht, wie stark ihre Gemeinschaft bedroht ist, wie auch das restliche Land bzw. die ganze Welt.

In diesem Roman wird über den Zusammenhalt der Menschheit erzählt und die Zusammenhänge unserer globalisierten Welt analysiert. Es wird überlegt wie wir selbst handeln können.

Das Wunderbare an diesem Buch ist, dass es den Glauben an die Menschheit zurück gibt …

Nähere Infos  

MonA-Net - Haydn Pentagramm

Buchtipp “Das Haydn-Pentagramm”

Spannend und kurzweilig zu lesen ist der Debütroman von der Eisenstädterin Anria Reicher.

Inhalt:

Die junge Cellistin Estrella bekommt im Flugzeug von einem fremden Mann einen Umschlag anvertraut mit dem Versprechen niemanden davon zu erzählen.

Im Umschlag befindet sich eine originale Notenskizze von Joseph Haydn, die kurze Zeit später unter mysteriösen Umständen gestohlen wird.

Estrella findet auf ihrer Suche nach dem Fremden heraus, dass es sich hier um den berühmten Literaturnobelpreisträger Manuel Maria Gomez handelt, der inzwischen ermordert wurde und als Botschaft ein Pentagramm gemalt hat.

Die junge Cellistin kennt als einzige den Inhalt der Noten und befindet sich plötzlich in Gefahr.

Gemeinsam mit einem guten Freund versucht sie das Geheimnis zu lösen.

MonA-net.at - Tagebuch der Anne Frank

Buchtipp “Das Tagebuch der Anne Frank”

Anne schrieb das Tagebuch, welches sie zu ihrem 13. Geburtstag geschenkt bekam vom 12.6.1942 bis 1.8.1944.

Zu Beginn schrieb sie in der Wohnung am Merwedeplein aber hauptsächlich dann im Hinterhaus des Gebäudes Prinsengracht 263 in Amsterdam wo sie sich versteckten. Das Haus beinhaltet heute das Anne Frank Museum.

Anne schrieb in ihrem Tagebuch einerseits Erlebnisse aus ihrem Alltag mit der Belastung sich verstecken zu müssen aber auch über schöne Ereignisse wie beim Chanukka-Fest.

Thema waren auch die Streitigkeiten zwischen den MitbewohnerInnen, darunter der Konflikt mit Fritz Pfeffer und ihrer Mutter.

Als Teenager fühlte sie sich häufig missverstanden und wurde von manch anderen als vorlaut und fordernd empfunden.

Sie hatte den großen Wunsche nach FreundInnen, den sie in ihrer Briefform zum Ausdruck brachte.

Das Tagebuch war gleichzeitig ihre beste Freundin und ihre Vertraute, der sie alle ihre Gedanken und Gefühle anvertrauen konnte.

Sie beschäftigte sich darin auch mit abstrakten und schwierigen Themen wie dem Glauben an Gott. Ihr Wunsch war einmal als Autorin berühmt zu werden.

Ihr letzter Tagebuch-Eintrag war am 1.8.1944, drei Tage vor ihrer Verhaftung.

Annes Vater überlebte als einziger der HinterhausbewohnerInnen und bekam erst nach Annes Tod und seiner Rückkehr von Miep Gies das Tagebuch überreicht welches er überarbeitete und veröffentlichen ließ.

Nähere Infos unter Wikipedia Anne Frank 

MonA-net. - Erebos, Erebos2

Buchtipp Sommerlektüre “Erebos 1 und 2!”

Erebos ist ein Roman von der österreichischen Autorin Ursula Poznanski, der 2011 den deutschen Jugendliteraturpries bekam. Im August 2019 erschien der 2. Teil des Romans unter dem Titel „Erebos 2“.

Handlung

Der 16jährige Nick geht an die „West London School of English“ an welcher plötzlich geheimnisvolle Päckchen ausgeteilt werden. Den Inhalt kennen lediglich diejenigen, die die Päckchen erhalten.

Viele SchülerInnen weisen plötzlich eine Verhaltensänderung aus und wirken erschöpft und unkonzentriert.

Als auch Nick ein Päckchen bekommt wird er als erstes mit einer Schweigepflicht darüber konfrontiert. Zuhause sieht Nick, dass der Inhalt eine DVD in Form eines Computerspiels namens Erebos ist welches Nick sofort in seinen Bann zieht.

Das Spiel ist jedoch nicht nur auf die virtuelle Welt beschränkt sondern muss Nick auch Aufgaben in der realen Welt lösen.

Es kommt immer mehr zu einer Vermischung zwischen den Welten und die Aufträge, die Nick für die reale Welt erhält werden immer gefährlicher.

Als Jamie, ein Freund von Nick ihn versucht mit dem Spielen von Erebos aufzuhören erhält er einen anonymen Drohbrief, der im weiteren Verlauf in einem Unfall endet.

Nick wird aufgrund dessen hellhörig und beobachtet seine Mitwelt. Er versucht sich über das Spiel schlau zu machen und Informationen darüber zu sammeln um alles aufzudecken was ihm gemeinsam mit Verbündeten viel neue Aufgaben gibt …

Näheres könnt ihr nachlesen unter Erebos Roman Wikipedia

MonA-net.at

Filmtipp “Beautiful Boy”

Der Film “Beautiful Boy” erschienen im September 2018 basiert auf den Memoiren von David Shef und denen seines Sohnes Nic.

Nic Shef wächst bei seinem Vater und seiner Stiefmutter in liebevollen Verhältnissen auf. Eines Tages probiert er Amphetamine auf und gerät in eine Sucht.

Sein Vater David versucht ihm mit allen Mitteln zu helfen wieder aus der Sucht hinaus zu kommen. Nic versucht es immer wieder mit Entzug und schlittert dann leider wieder zurück in seine Sucht.

Erzählt wird der Film aus der Perspektive des Vaters mit Rückblendung in die Kindheit von Nic sowie aus der Perspektive von Nic.

Der Film zeigt auf einfühlsame Art und Weise den Verlauf des Jungen Nic auf sowie das familiäre Geschehen, die sich mit seiner Entwicklung und Veränderung ändert.

Deutlich wird, wie schwierig ist Nic fällt einerseits von seiner Drogensucht wegzukommen und andererseits clean zu bleiben.

 Trailor Youtoube

MonA-net.at - Der Große Trip - be wild

Filmtipp mit Frauenpower: Der große Trip – Wild

Der große Trip – Wild ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Jean-Marc Vallée.

Geschildert werden die Erlebnisse einer jungen Frau – dargestellt von Reese Witherspoon – während ihrer Weitwanderung auf dem Pacific Crest Trail im Westen der USA.

Der Film basiert auf dem Buch “Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst, welches die Erfahrungen der US-Amerikanerin Cheryl Strayed wiedergibt.

Handlung

Die 26jährige Cheryl versucht nach mehreren Schicksalschlägen wie dem Tod ihrer Mutter Bobbi, Heroinkonsum, promiskuitiven Verhalten sowie der Scheidung von ihrem Exmann Paul ein neues Leben zu beginnen.

Angeregt dazu wurde sie von einem zufällig gefundenen Reiseführer in einem Outdoor-Geschäft wo sie beschließt alleine und ohne Vorkenntnisse dem Pacific Crest Trail zu folgen.

Dieser Trail ist ein 1600 Kilometer langer Weitwanderweg welcher durch die Wildnis Kaliforniens, Oregons und Washington führt.

Auf ihrem Weg trifft sie auf verschiedene Personen und muss mit Wetter und Natur und den Anstrengungen der Wanderung fertig werden.

Zeitlich spiegelt der Film immer die gegenwärtige Wanderung sowie Rückblicke in Cheryls Leben verbunden mit der Bewältigung des Tod ihrer Mutter, ihrer schwierigen Kindheit, ihrer Trennung und ihrem früheren Lebensstil.

Der Film fesselt durch die tollen Aufnahmen und die Stärke, die Cheryl in ihrer Lebensbewältigung zeigt.

Ein MUSS für alle starken Frauen!